Demnächst im Kinoclub:

Freitag, 1. Juni 2018, 20.30 Uhr
Worlds Apart

 

Von Christoforos Papakaliatis, Griechenland, 2015, Englisch, Griechisch/d, 103 Minuten
Mit J. K. Simmons, Christoforos Papakaliatis, Andrea Osvárt

Sebastian und Maria, Giorgos und Elise, Farris und Daphne: drei Liebespaare, drei Generationen. Sie stehen im Zentrum der Liebesgeschichte über Alter und Zeiten hinweg, mitten im Griechenland von heute, in der aufgewühlten Stadt Athen. Christoforos Papakaliatis, Regisseur und Schauspieler, zeigt vortrefflich und facettenreich einerseits das Drama, das sich im südlichen Europa abspielt und erzählt andererseits mit stupender Leichtigkeit von der ungebrochenen Kraft des antiken Liebesgottes Eros. Ein Liebesflm – packend, bewegend und brennend aktuell.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

>>> vollständiges Frühjahresprogramm 2018

 

 


Kinoweekend mit Gästen
aus der Region





«Am Kino-Weekend vom 4. und 5. Mai fahren wir gleichsam mit dem TGV direkt vom Welschland in die Region. Die junge Animationsfilmerin Irmgard Walthert, eine ehemalige Surseer Kantischü- lerin, arbeitete in
‹Ma vie de Courgette› mit.
‹Im Nirgendwo› spielt die Surseer Schauspielerin Judith Koch – und in ‹Köhlernächte› zaubert der Buttisholzer Filmemacher Robi Müller, diesmal mit dem preisgekrön-ten Kameramann Pio Corradi (Höhenfeuer, Segantini und über hundert andere Titel), archaische und faszinierende Bilder auf die Leinwand im Stadttheater. Wir hoffen, einige von Ihnen als Gäste im Stadttheater begrüssen zu können.» Das schrieb der Kinoclub im Lead zum Frühjahresprogramm. Und sie kommen alle ins Stadttheater. Das Kinoweekend wird so ein Muss für alle Kinoliebhaber! Am Freitagabend wird Judith Koch über ihre Erfahrungen bei den Dreharbeiten zu Katalin Gödrös' Film ‹Im Nirgendwo› erzählen. Am Samstag lädt der Kinoclub bereits um 17.00 Uhr zu einem ‹Making-of›, einem Werkstattgespräch, im Foyer des Stadttheaters ein. Irmgard Walthert aus Dagmersellen, ehemalige Maturandin an der Kanti Sursee, zeigt mit Videobeispielen wie ein Animationsfilm entsteht. Als besondere Attraktion werden unter anderem die Originalfigur des Ahmed – mit einem Satz Augen und Mündern – sowie der Schlafsaal der Knaben aus dem Film ‹Ma vie de Courgette› im Foyer des Stadttheaters zu bewundern sein. Wir holen Originalutensilien aus der Cinémathèque Lausanne für das Kinoweekend nach Sursee. Zum Filmgespräch ‹Köhlernächte›
(20.30 Uhr) wird Regisseur Robi Müller aus Buttisholz mit einem oder gar zwei Köhlern vom Napf nach Sursee kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kinoclub Sursee im Stadttheater
Theaterstr. 5 , 6210 Sursee
Postadresse: Kinoclub Sursee
Postfach, 6210 Sursee
kinoclub.sursee@gmx.net


webdesign: habart.ch