Herbstprogramm 2022

Herzlich Willkommen im Kinoclub

Der heisse Sommer neigt sich dem Ende zu. Umso mehr freuen wir uns, Ihnen unser neues Herbstprogramm zeigen zu dürfen.

Werden Sie Mitglied und profitieren Sie vom halben Eintrittspreis, hier können Sie sich anmelden.

Ihr Kinoclub-Team


Madres paralelas

Freitag, 07. Oktober 2022 20:30 Uhr

Madres paralelas

Von Pedro Almodóvar
Spanien, 2021, Spanisch/df, 120 Min.
Mit Penélope Cruz, Aitana Sánchez-Gijón, Milena Smit

Janis und Ana treffen in einem Krankenhauszimmer aufeinander, wo sie bald entbinden werden. Beide sind alleinstehend und wurden zufällig schwanger. Janis, im mittleren Alter, bereut es nicht und ist überglücklich. Ana hingegen ist verängstigt, reumütig und traumatisiert. Janis versucht, sie zu ermutigen, während sie wie Schlafwandlerinnen durch die Krankenhausflure wandern. Die wenigen Worte, die sie in diesen Stunden austauschen, schaffen eine sehr enge Verbindung zwischen den beiden, die ihr Leben auf entscheidende Weise verändert.

Tschick

Samstag, 05. November 2022 17:00 Uhr

Tschick

Von Fatih Akin
Deutschland, 2016, Deutsch, 93 Min.
Mit Anand Batbileg, Tristan Göbel, Mercedes Müller, Anja Schneider, Uwe Bohm

*** Kinonacht «Road Movies» ***

Während die Mutter in der Entzugsklinik und der Vater mit seiner Assistentin auf «Geschäftsreise» ist, verbringt der 14-jährige Aussenseiter Maik die grossen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, stammt aus dem tiefsten Russland, kommt aus einem der Hochhäuser in Berlin-Marzahn – und hat einen geklauten Lada dabei. Damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende ostdeutsche Provinz.

The Last Bus

Samstag, 05. November 2022 19:30 Uhr

The Last Bus

Von Gillies MacKinnon
United Kingdom, 2021, Englisch/df, 88 Min.
Mit Timothy Spall, Phyllis Logan

*** Kinonacht «Road Movies» ***
*** Tage der Kulturlandschaft ***

Tom lebt seit fünfzig Jahren in einem abgelegenen Dorf am nördlichsten Punkt Schottlands. Doch nun macht sich der 90-Jährige auf die weite Reise nach Land’s End nahe dem südlichsten Punkt Englands, alles mit dem öffentlichen Bus. Seine geliebte Frau ist verstorben und er hat ihr versprochen, ihre Asche zurückzubringen, dorthin, wo sie sich kennengelernt und verliebt haben. «The Last Bus» ist ein herzerwärmendes Roadmovie und erinnert das Publikum daran, dass alle auf die eine oder andere Art auf der Reise sind.

Captain Fantastic

Samstag, 05. November 2022 21:30 Uhr

Captain Fantastic

Von Matt Ross
USA, 2016, Englisch/df, 118 Min.
Mit Viggo Mortensen, George MacKay, Samantha Isler, Annalise Basso, Nicholas Hamilton

*** Kinonacht «Road Movies» ***

Der hochgebildete Ben lebt aus Überzeugung mit seinen sechs Kindern in der Einsamkeit der Berge im Nordwesten Amerikas. Als seine Frau stirbt, ist er gezwungen seine selbst geschaffene Aussteigeridylle zu verlassen und der realen Welt entgegenzutreten. In ihrem alten, klapprigen Bus macht sich die Familie auf den Weg quer durch die USA zur Beerdigung, die bei den Grosseltern stattfinden soll. Ihre Reise ist voller komischer wie dramatischer Momente, die Bens Freiheitsideale und seine Vorstellungen von Erziehung nachhaltig infrage stellen.

A Late Quartet

Freitag, 02. Dezember 2022 20:30 Uhr

A Late Quartet

Von Yaron Zilberman
USA, 2012, Englisch/df, 105 Min.
Mit Christopher Walken, Philip Seymour Hoffman, Catherine Keener

Jahrzehntelang spielen Peter, Daniel, Juliette und Robert gemeinsam in einem Streicherquartett. Eines Tages offenbart Peter seinen Musikerkollegen, dass er an Parkinson erkrankt ist. Sein Wunsch ist ein letztes grosses Konzert. Im Schatten des Schocks erwachen zum einen Begehrlichkeiten um die Führung nach Peters Abgang, aber auch die Beziehung zwischen Juliette und Robert wird einer Belastungsprobe unterzogen, da jetzt lange unterdrückte Konflikte zutage treten. Können sie sich alle zusammenraufen, um den Wunsch Peters zu respektieren?

Lunana

Sonntag, 08. Januar 2023 17:00 Uhr

Lunana

Von Pawo Choyning Dorji
Bhutan, 2020, Tibetanisch/df, 109 Min.
Mit Sherab Dorji, Tshering Dorji, Kelden Lhamo Gurung, Ugyen Norbu Lhendup

Ein Spielfilm aus Bhutan, auf 3400 m ü. M. mit LaiendarstellerInnen gedreht, die dort die abgelegenste Schule der Welt besuchen. Ein junger Lehrer, der aus der Stadt in die Schule in Lunana geschickt wird, macht sich wenig motiviert auf den langen Weg durch die wilde Bergwelt. Vor Ort trifft er auf eine Gemeinschaft, die ihn mit grösstem Respekt betrachtet - nur ein Lehrer könne «die Zukunft der Kinder» berühren, so die gängige Meinung dort. Nach und nach lernt Ugyen mehr über seinen Beruf, als es ihm seine Ausbildung zu vermitteln mochte.