Kinoprogramm

Bitte beachten Sie die neuen Vorstellungszeiten.


Foudre

Donnerstag, 07. März 2024 20:00 Uhr

Foudre

Von Carmen Jaquier
Schweiz, 2022, Französisch/d, 92 Min.
Mit Lilith Grasmug, Mermoz Melchior, Benjamin Python, Noah Watzlawick

Sommer in einem Walliser Dorf um 1900. Als die 17-jährige Novizin Elisabeth vom plötzlichen Tod ihrer ältesten Schwester Innocente erfährt, sieht sie sich gezwungen, auf den Hof ihrer Familie zurückzukehren. Schon bei ihrer Ankunft werden die Todesumstände ihrer Schwester von einem seltsamen Schweigen umhüllt. Doch Elisabeth ahnt, dass mehr dahinterstecken muss. Die hochtalentierte Westschweizer Regisseurin Carmen Jaquier erforscht in eindrücklich komponierten Bildern weibliche Emanzipation inmitten erdrückender Gesellschaftsnormen.

The Old Oak

Freitag, 05. April 2024 20:00 Uhr

The Old Oak

Von Ken Loach
Grossbritannien, 2023, Englisch/d, 114 Min.
Mit Dave Turner, Ebla Mari, Claire Rodgerson, Trevor Fox

Das Pub ‹The Old Oak› ist der letzte Treffpunkt der sich verraten fühlenden Gemeinschaft ehemaliger Minenarbeiter in einem verfallenden Gruben-Ort im Nordosten Englands. Nicht einfacher wird die Lage durch die kritisch beäugte Ankunft syrischer Flüchtlinge. Trotz der vielen Anfeindungen entwickelt sich zwischen der jungen Syrerin Yara und dem Wirt eine Freundschaft. Bald feilen sie gemeinsam an einem Plan, um die Wogen im Ort zu glätten und das Pub zu retten. Der neuste Film von Ken Loach über Solidarität und Menschlichkeit ist voller Hoffnung.

Les Héritiers

Freitag, 03. Mai 2024 20:00 Uhr

Les Héritiers

Von Marie-Castille Mention-Schaar
Frankreich, 2014, Französisch/d, 105 Min.
Mit Ariane Ascaride, Geneviève Mnich, Ahmed Dramé, Stephane Bak, Noémie Merlant

*** Filmwochenende: Schulstoff ***

Die 11. Klasse des Pariser Léon Blum Gymnasiums ist im wahrsten Wortsinn vielfältig: Hier tummeln sich viele, die wissen, dass sich der Rest der Welt nicht für sie interessiert. Als die engagierte Lehrerin Anne Guéguen die Klasse übernimmt, begegnen ihr selbstbewusster Unwille und grosse Provokationslust. Doch die kluge Frau versteht es, die Muster der Jugendlichen zu durchbrechen. Sie meldet die Klasse zu einem nationalen Schülerwettbewerb an und gibt ihnen damit eine gemeinsame Aufgabe, die ihnen zeigt, dass sie Teil von etwas Grösserem sind.

Bratsch - Ein Dorf macht Schule

Samstag, 04. Mai 2024 17:00 Uhr

Bratsch - Ein Dorf macht Schule

Von Norbert Wiedmer
Schweiz, 2023, Schweizerdeutsch, 92 Min.
Dokumentarfilm

*** Filmwochenende: Schulstoff ***

Im Oberwalliser Bergdorf Bratsch steht das Schulhaus leer, der Dorfladen ist verwaist, die Leute wandern ins Tal ab. Es muss sich etwas ändern! Der Schule kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu. Der junge Pädagoge Damian Gsponer erhält die Bewilligung für eine allen Kindern offenstehende Privatschule. Mit seinem visionären Konzept stellt er das gängige Schulmodell auf den Kopf. Nicht die Wissensvermittlung nach vorgegebenem Lehrplan steht im Zentrum, sondern die Förderung der Kinder mit ihren ureigenen Anlagen, Talenten und Bedürfnissen.

Das Lehrerzimmer

Samstag, 04. Mai 2024 20:00 Uhr

Das Lehrerzimmer

Von Ilker Çatak
Deutschland, 2023, Deutsch, 99 Min.
Mit Leonie Benesch, Michael Klammer, Rafael Stachowiak, Anne-Kathrin Gummich

*** Filmwochenende: Schulstoff ***

Carla Nowak tritt ihre erste Stelle als Lehrerin an einem Gymnasium an. Sie unterrichtet mit Begeisterung und ihr ungetrübter Idealismus löst bei den anderen Lehrpersonen bisweilen Kopfschütteln aus. Als es an der Schule zu einer Reihe von Diebstählen kommt und einer von Carlas Schülern verdächtigt wird, geht sie der Sache selbst auf den Grund und tritt damit eine Lawine los. «Das Lehrerzimmer» des preisgekrönten Regisseurs Ilker Çatak ist ein elektrisierender Film, der zeigt, wie schnell ein sozialer Konflikt ungewollt eskalieren kann.

Fallen leaves

Freitag, 14. Juni 2024 20:00 Uhr

Fallen leaves

Von Aki Kaurismäki
Finnland, 2023, Finnisch/d, 82 Min.
Mit Alma Pöysti, Jussi Vatanen, Janne Hyytiäinen, Nuppu Koivu

Zwei einsame Menschen treffen im nächtlichen Helsinki zufällig aufeinander. Beide sind auf der Suche nach der ersten, einzigen und endgültigen Liebe ihres Lebens. Doch es gibt ein paar Hindernisse: Seine Alkoholsucht, verlorene Telefonnummern, die Unkenntnis des Namens und der Adresse des jeweils anderen – und nicht zuletzt die allgemeine Tendenz des Lebens, denjenigen, die ihr Glück suchen, Steine in den Weg zu legen. Ein weiterer betörender Spielfilm des finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki voll melancholischer Lakonie. Jurypreis Cannes 2023.

Adiós Buenos Aires

Freitag, 05. Juli 2024 20:00 Uhr

Adiós Buenos Aires

Von German Kral
Argentinien, 2022, Spanisch/d, 94 Min.
Mit Diego Cremonesi, Marina Bellati, Manuel Vicente, Mario Alarcón, Regina Lamm

Inmitten einer landesweiten Krise versucht sich die Tangoband „Vecinos de Pompeya“ in Buenos Aires über Wasser zu halten. In der Hoffnung auf ein besseres Leben plant der Bandoneonspieler Julio, gemeinsam mit seiner Tochter Paula und seiner Mutter Dorothea nach Deutschland auszuwandern. Julio macht sich daran, seine letzten Angelegenheiten in Buenos Aires zu klären – doch ganz so leicht kommt er der Stadt nicht davon. Eine romantische Komödie voller Tangomusik, die leichtherzig vom Leben und der Liebe, vom Lachen und Leiden erzählt!